Verlangsamt

Schon seit einiger Zeit poste ich nichts mehr auf Instagram. Warum auch? Mir folgen zwar einige, jedoch wenn ich eine Umfrage starte wird sie nicht beantwortet, geschweige denn erhalte ich eine Reaktion. Das ist okay. Ich denke, nur die großen Blogger mit über 1.000 Followern bekommen eine Reaktion von ihren Fans. Schade finde ich nur, dass ich einer Gruppe von Abnehmwilligen angehöre. Sollten wir uns nicht gegenseitig unterstützen? Weight watchers schreibt immer von der riesigen Community mit menschlichem Feedback. Alles gelogen?

Als ich mich entschieden haben zu weight watchers zu gehen, war es eine rationale Entscheidung. Ich wollte mein Eßverhalten analysieren, und lernen mich gesünder zu ernähren. Leider hat das nichts geholfen. Ich habe mich häufig schlecht gefühlt, war hungrig, und sehr deprimiert und hätte fast meinen Glauben verloren. Da immer noch Corona ist, gibt es keine realen Treffen. Alles läuft online. Also lerne ich auch niemanden kennen, der mir was negatives über ww erzählen kann. Gut für die Firma, die damit Geld macht, schlecht für mich.

Ich dachte, als ich zu ww kam, würde ich andere Leute kennenlernen. Wir würden uns gegenseitig motivieren. Rückschläge gehören bei einer Diät dazu. Noch dazu wo ich schon seit vielen Jahren dieses Problem habe. Ich habe jedes Jahr ca 5 kg zugenommen. Vor 5 Jahren habe ich viel Sport getrieben. Mittlerweile habe ich dafür kaum noch Zeit. Ich arbeite, anstatt wie eine Irre durch Wälder zu laufen oder im FitnessStudio mich abzustrampeln. Für mich war es wichtiger das Geld zu verdienen, als es im Studio auszugeben.

Ist es verwerflich, wenn ich bei einem Vollzeitjob nicht vor Schichtbeginn 1 Stunde laufen gehe? Ist es falsch, wenn ich auch mal einen Tag faul auf der couch liegen möchte? Muss ich mich jeden Tag bewegen, oder lebt es sich auch mal ganz gut, wenn ich nach einer 5-Tage-Woche mir einen Tag Ruhe gönne? Werde ich sofort dick, oder nehme nicht ab, nur weil ich das tue? All diese Fragen beantwortet ww mit Platitüden und Motivationssprüchen. Ich denke es gibt bestimmt Menschen, für die Sport alles ist. Wenn ich die Lehrerin die unter uns wohnt ansehe, dann ist sie dauernd laufen. Aber sie arbeitet im sitzen. Ihr Job ist es, Kinder zu unterrichten. Und wenn sie nicht gerade einmal die Woche mit denen Sport macht (was sie nicht tut, da sie Mathe unterrichtet), sitzt sie vor ihrer Klasse, bzw. derzeit vor dem Computer und unterrichtet.

Also warum nehme ich zu, wo ich doch den ganzen Tag auf den Beinen bin? Wenn ich 6 Stunden arbeite, bekomme ich innerhalb dieser Zeit meine 10.000 Schritte zusammen. Da ich die Treppe nehme, habe ich mehr als das doppelte an Stufen. Trotzdem sagt meine Fitbit-Uhr, dass ich nicht länger als 1 Stunde untätig rumsitzen darf. Gestern bin ich mehrere Kilometer gelaufen. Immer wenn ich was gegessen habe, bin ich dananch mindestens 30 Minuten gelaufen. Als ich um 18 Uhr völlig fertig auf die Couch sank, wollte die Uhr, dass ich trotzdem noch aktiv bin. WARUM???? Habe ich mich nicht genug bewegt? Welchen Sinn hat es, den ganzen Tag Treppen zu steigen, oder Sport zu treiben? Selbst ein Profisportler macht nicht den ganzen Tag Übungen. Auch die haben einen Tag frei, an dem sie nur rumsitzen. Bestimmt!

Deshalb habe ich beschlossen mich zu entschleunigen. Wer hier aktiv mitliest, dem ist bestimmt aufgefallen, dass ein paar Tage fehlen. Liegt daran, dass ich nachdenken musste. Ich war frustriert und deprimiert. Jetzt habe ich eine neue Waage gekauft, die wirklich super ist, jedoch ist sie genauso unerbittlich wie die Alte. Schließlich nehme ich nicht einfach so 2 kg ab, nur weil ich auf einer anderen Waage stehe. Nur dass ich jetzt weiß, wieviel Fett und Wasser mein Körper so gespeichert hat.

Am Freitag ist es dann passiert: ich habe aufgegeben. Jeder redet vom Entschleunigen. Ich mache das jetzt auch. Was bringt es mir, mich zu kasteien, wenn ich einen Freßrückfall erleide, und bei besagtem Freßflash mehr Kalorien esse, als ich eigentlich wollte. Deshalb habe ich mir gedacht, ist es besser jeden Tag was Süßes zu essen, damit sowas überhaupt nicht mehr passiert. Wenn meine Psyche Schokolade möchte, soll sie sie bekommen. Danach muss ich halt ne Stunde laufen, und ich werde wahrscheinlich länger brauchen mit abnehmen, aber die Chance schneller wieder zuzunehmen, wenn ich wieder normal esse, könnte dann geringer sein.

Ich jedenfalls halte das für eine super Idee. Okay, ist nicht meine gewesen. Mich hat eine junge Frau angeschrieben, die meinen Lebens/Leidensweg wohl schon einige Zeit verfolgt. Sie meinte, ich würde das zu verbissen sehen. Und sie hat recht. Es ist tatsächlich so, dass ich mich zwinge etwas zu tun. Und wie das immer ist, wenn man sich zwingt etwas zu tun, ist man unglücklich, und nach einer gewissen Zeit verfällt man in alte Muster. Und macht eben das, was man vorher gemacht hat, weil man sich dazu eben nicht zwingen musste. Ich trickse quasi mein Hirn aus. Es bekommt Schokolade, allerdings nicht so viel. Und, ich trainiere danach, dann ist der Schaden nicht so groß.

Ich hoffe, so kann ich neue Gewohnheiten generieren. Und vielleicht langfristig abnehmen, ohne Jo-jo-Effekt. Wir werden sehen. Ich halte Euch auf dem Laufenden…..

4 Kommentare zu „Verlangsamt

  1. Hallo und schönen Sonntag,
    dazu muss ich jetzt mal meinen Senf abgeben. Erstmal die sozialen Medien sind sehr launisch, nimm die nicht Reaktionen deiner Follower nicht persönlich. FB und Co ist eine eigene Liga, das habe ich trotz Erfolg beim ersten Blog schon gemerkt. Mittlerweile achte ich nicht auf Follower, ich blogge in erster Linie für mich.
    Nun zum abnehmen. Ich habe vor Jahren eine Ausbildung gemacht in der Ernährung eine große Rolle spielt und es interessiert mich heute noch, auch wenn ich aus anderen Gründen nun was anderes arbeite. Weight Watchers war nie das, was ich als gut empfand. Auch da gehts nur um Verzicht. Da wird man mit punkten schon für eine Scheibe Brot bestraft. Ich bin mittlerweile auch nicht mehr das, was man schlank nennen könnte, trotzdem halte ich an meiner Ernährung fest.
    1. Genug Wasser und ungesüssten Kaffe (in meinem Fall schwarz) trinken, Tee geht auch
    2.Wenig Zucker(aber gern mal was süßes nur nicht in Massen)
    3. Viel Eiweiß auf dem Teller( Gemüse zum satt werden, Fleisch Handteller Groß, Kartoffeln und co nur 1 Faust Groß.
    4. Mind. 4-5 Std zwischen den Mahlzeiten Pause
    5.Sport, außer Schwimmen keine Zeit 😂
    Und was passiert, ich halte mein Gewicht, nehme sogar langsam ab, ganz ohne Einschränkung und bin zufrieden. Ich esse alles, aber alles in Maßen statt in Massen. Ich achte auf genug Eiweiß und esse trotzdem Kohlenhydrate, ohne Brot könnte ich nie leben. Für mich ist es keine Einschränkung, sondern eine Ernährungsumstellung gewesen, die bis heute klappt. Zugenommen habe ich, als ich mit dem rauchen aufhörte und mehr Zucker aß, als ich gewöhnt war. Heute ist alles wieder normal, bis auf mein Gewicht😉 aber damit lebe ich gut, weil ich nicht verzichte und mich trotzdem gesund ernähre und mich dadurch gut fühle. All die Mythen, nach 18 Uhr nichts essen, keine Kohlenhydrate helfen nicht auf Dauer, das lernten wir schon in Ernährungslehre. Besser ist eine Umportionierung. Mehr Eiweiß, weniger Kohlenhydrate(nicht keine). Beispiel: auf die Arbeit nehme ich Brot mit Käse mit und als Snack immer rohe Paprika, Tomaten, oder Salatgurke mit. Gemüse und Eiweiß ist fest im Alltag. Manchmal nehme ich auch Quark, oder Eier mit. Ich koche z.B Fisch oder Fleisch mit viel Gemüse und als kleine Beilage etwas Kroketten, Kartoffeln etc. Sahnesoßen selten, nicht weil ich verzichte, sondern weil meine Ernährung so angepasst ist, dass sie mir oft nicht schmecken.
    Oberste Regel für mich und die Ernährungsregel: Lebensmittel kaufen, die so wenig wie möglich verarbeitet sind. Also mach die Lasagne , die Pizza und co selbst, statt sie fertig zu kaufen, dann weißt du was drin ist. Denn in fertigen stecken Unmengen Zucker. Das alleine reicht oft schon. Koche selbst, es gibt genug Mahlzeiten ,die schneller selber gekocht, als in den Ofen geschoben sind.
    Aber jeder muss selber rausfinden, was ihm gut tut, nur gib nicht auf.
    LG Kati

    Gefällt 1 Person

      1. Sehr gerne. Jeder hat zwar sein eigenes was klappt, aber vielleicht hilft es Dir. Lieber langsam und dauerhaft zum Ziel,als schnell mit Jojo Effekt. Finde einfach für dich raus,womit du dich wohlfühlst

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s