Muskelkater

Die letzten Tage habe ich ja etwas geschludert, und mein Sportprogramm schleifen lassen. Ich hatte einfach keine Lust. Denn genau das bin ich. Faul! Ich hab dann drüber nachgedacht, warum ich früher so schlank war, und ob ich mich mehr bewegt habe. Was habe ich früher anders gemacht als heute. Die Antwort: nichts! Ich habe genauso gearbeitet, war genauso körperlich tätig und habe mindestens genauso viel rumgelegen wie heute. Nur hat das halt nicht angeschlagen.

Wenn ich meinen großen Sohn ansehe, der mittlerweile 23 ist, wird mir klar, wie das passiert ist. Er war als Kind dünn. Hat viele Süßigkeiten gegessen, viel rumgesessen. Aber er nahm nie zu. Wegen Corona habe ich ihn längere Zeit nicht gesehen. Und ich war sehr überrascht, als ich einen kleinen Bauchansatz erkennen konnte als er mich dann besucht hat. Er ist ganz schön mopsig geworden. Also liegt es am Alter, oder wirklich nur an der Bewegung?

Und warum habe ich keine Lust mich zu bewegen? Ich kann mich an Stunden erinnern, an denen ich durch den Wald gelaufen bin, im FitnessStudio an den Geräten trainiert habe, oder einfach nur ewig auf dem Laufband lief. Da war alles noch in Ordnung. Kein Muskelkater, keine Knieschmerzen, und meine Hüfte hat nicht so geknarzt. Ich will nicht alt sein. Ich kenne viele Menschen, die schon in Rente sind, und die trotzdem noch laufen gehen, oder im FitnessStudio Hanteln stemmen. Warum bin ich immer so kaputt?

Also hatte ich gestern einen Sportlertag. Meine Uhr hat mich angetrieben. Jede Woche zeigt sie mir, wieviele Intensivminuten ich habe, und wieviele ich eigentlich haben sollte. Klar, kann man einstellen, aber eine Voreinstellung nimmt die Uhr von sich aus vor, wenn man Gewicht, Alter, usw. eingegeben hat. Bei mir waren es 150 Intensivminuten. Was das bedeutet war mir bisher immer nicht ganz klar. Denn selbst wenn ich schnelles Laufen oder Radfahren tracke, hatte die Uhr nichts eingetragen. Also nichts ist falsch ausgedrückt. Auf der Uhr wurden die Minuten gezählt, jedoch in der Wochenliste fehlte der Eintrag. Letztens habe ich dann mal nachgelesen, und dabei herausgefunden, dass eine Intensivminute erst zählt, wenn eine bestimmte Herzfrequenz erreicht wurde. Wie zum Teufel soll ich das machen? Gestern stand ich auf dem Crosstrainer, und hatte sage und schreibe einen Puls von 92 während ich trainiert habe. Da kann ich doch nix dafür. Warum kann ich das auf der doofen Uhr nicht einstellen? Meine Schrittlänge kann ich doch auch einstellen.

Fantastisch. Gerade, als ich diese Angaben fotografieren und hier einstellen wollte, habe ich nichtmal mehr die Schritteinstellung gefunden. Das fängt ja super an am Montag. Egal, ich geb auf.

Tatsache ist, dass ich gestern meine 10.000 Schritte gelaufen bin, und noch 20 min auf dem Crosstrainer stand. Und heute morgen bin ich schon 2,42 km gelaufen. Als ich mich aber auf die Waage gestellt habe (gestern waren es noch 81 kg) zeigte sie 83 kg. Also wie kann es sein, dass ich von einem auf den anderen Tag 2 kg zunehme, obwohl ich brav nach Plan gegessen habe, mich wirklich viel bewegt habe, und ausreichend Schlaf hatte?

Langsam drängt sich mir eine andere Vermutung auf: ich muss dringend zum Arzt, ich glaub ich hab was mit der Schilddrüse. Würde auch erklären, warum ich immer so müde und lustlos bin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s