Sportwochenende

Es war wieder mal absolutes Scheißwetter. Irgendwie ist entweder Sonne und irre warm, oder verdammt kalt und Regen. Hier ist echt ein Wetterloch. Kein Wunder wenn man hier den Blues bekommt. Samstag hatte ich frei, also eigentlich ausschlafen. Wenn jedoch schon um 6 Uhr die Sonne hell ins Zimmer leuchtet, und die Vögel zwitschern, fällt es mir super schwer liegen zu bleiben. Auch wenn ich am Abend zuvor erst um 23 Uhr ins Bett bin. Egal wie spät es am Abend wurde, um 6 Uhr ist die Nacht zu Ende.

Also bin ich halt aufgestanden. Habe Kaffe gekocht, angefangen den Blog zu schreiben, dann stand mein Freund auf, wir haben gefrühstückt. Irgendwie war ich lätschig und übellaunig, kein Bock zu nix. Also hab ich erstmal den Blog abgeschaltet. Wir sind einkaufen gefahren, haben Mittagessen gekocht. Leider hat meine Uhr angezeigt, dass ich kaum Schritte, und noch weniger Treppen habe. Also nochmal los. Mein Freund ist sogar mitgegangen. Und es war dann doch ganz schön. Wegen dem Nieselregen war kaum jemand unterwegs. Die Treppen hab ich mit Wäsche waschen erledigt.

Ein Bewerbungsgespräch hatte ich auch. Jetzt hab ich noch einen Putzjob. Ja, ich wollte nie wieder putzen gehen. Aber alle 14 Tage für 3 Stunden ist okay. Nur Staub wischen, Boden, Bäder. Das ist echt easy, und ich brauche das Geld dringend. Außerdem sind das wieder Bewegungen, die ich nicht auf der Couch verbringe. Also zwei Fliegen mit einer Klappe. Und dann waren wir Abends nochmal unterwegs. Bei ebay Kleinanzeigen fanden wir einen Crosstrainer. Eigentlich wollte ich ja ein Laufband erwerben. Aber da mein Freund meinte, er würde dann auch mal trainieren wollen, ersteigerten wir einen Crosstrainer.

Es wurde ein In Shape. Sehr günstig und unter 100 €. Ich kenne die Dinger noch aus dem FitnessStudio. Allerdings war es da leichter. Ich stand da teilweise stundenlang drauf. Aber dieser hier, geht echt schwer. Euphorisch stieg ich drauf, und schaltete gleich auf Stufe zwei. Vor vielen Jahren im Studio hatte ich ein Programm, das sich ständig steigerte. Aber mit diesem Ding ist das schier unmöglich. Schon nach 10 Minuten war mir klar: auf Stufe zwei schaffste das nicht. Also hab ich die niedrigste Stufe eingestellt. Trotzdem habe ich nur 20 Minuten geschafft.

Natürlich ließen es sich meine Jungs nicht nehmen, und haben den Crosstrainer auch ausprobiert. Die haben allerdings nach 5 Minuten aufgegeben. Ich bin auch Sonntag drauf gestiegen, und wieder klatsch nass runter in die Dusche getaumelt. Ich bin sogar Sonntag morgen 4 km gelaufen. War echt schön. Noch etwas kalt, aber niemand auf dem Weg. Es hat gleich danach angefangen zu schütten. Also alles richtig gemacht. Und der Crosstrainer war jeden Cent wert.

Wenn ich nicht arbeite und da mit dem Fahrrad fahre, kann ich da locker meine FitnessEinheit drauf absolvieren. Laufband wäre mir zwar immer noch lieber, aber wenn ich laufen will, kann ich ja in den Wald. Wünsche Dir eine schöne Woche, und wir lesen uns….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s