Hoch die Hände, Wochenende!

Wie meine ehemalige Kollegin immer so schön zu sagen pflegte. Aber ich kann weder ein Bier trinken, noch feiern gehn. Das eine liegt an der Diät, das andere an Corona. Es ist echt verhext. Und auf meiner Waage tut sich jetzt auch nix mehr. Ich könnt so kotzen!

Wer sagt, dass Diät Spaß macht, oder satt, oder gut schmeckt, der lügt. Klar, ich mach das jetzt erst seit 2 Wochen, aber ich hab schon wieder keine Lust mehr. Ich will Schokolade und meinen Kummer und Frust ertränken. Gestern noch wog ich 84,8 kg heute sind es schon wieder 85,1 kg. Warum? Nun, das kann ich nicht sagen. Ich bin immer brav in meinem Punktelimit geblieben. Ich arbeite brav jeden Tag. Okay, die Sporteinheit kommt echt zu kurz…….okay, ich mach sie überhaupt nicht. Ich hasse Sport.

Früher bin ich ganz gern mal ins FitnessStudio gegangen. Heute schäme ich mich, und fühle mich beobachtet. Außerdem habe ich immer noch kein Studio gefunden, das mir gefällt. Vom Preis ganz zu schweigen. Das kann sich ja keiner auf Dauer leisten! Also bleibt nur, sich Zuhause abzuquälen, und das macht auch keinen Spaß. Mir fehlt ein Personaltrainer. Jemand der mich motiviert. Der sagt: „hey Babe, das schaffst Du. Das schmeckt lecker. Du weißt wofür Du das machst. Ich liebe jeden Quadratkilometer an Dir. Und wenn Du nicht abnimmst, finde ich Dich immer noch sexy.“ Einen, der nicht mit dem Finger auf mich zeigt wenn ich mal sündigen möchte. Einer, der nicht dauernd neben mir sich Chips und Süßkram in den Mund stopft, und mich dann küssen möchte.

Gestern hab ich noch mit ner Freundin geschrieben. Sie ist ein paar Jahre jünger als ich, und meinte: wenn deine Seele wieder im Gleichgewicht ist, dann purzeln die Pfunde ganz ohne Diät. Wie soll ich ihr sagen, dass ich Ü40 bin, und da überhaupt nix von alleine purzelt. Egal wie ich mich fühle?

Ich habe so viele Bücher gelesen und fast alles schon ausprobiert. Mir reichen die Kalorien nicht. Ich werde nicht satt. Und wenn ich Hunger habe, werde ich depressiv und möchte essen. Wie soll ich das nur durchhalten? Ich bin so frustriert. Ich hab mich letzte Woche an der Tatsache festgehalten, dass ich schon 3 kg runter hab. Diese Woche ist aber nichts passiert. Ständig hunger, das Essen schmeckt nicht, und ich zähle dauernd. Trotzdem tut sich nix. Das frustriert schon. Und nicht nur ein wenig.

Ich dachte wenn ich bei ww bin, ist da ne Comunity. Ein Austausch zwischen Dicken, die sich gegenseitig Mut zusprechen. Aber es ist wie überall. Jeder kämpft für sich alleine, und ist neidisch, wenn die andere mehr abnimmt als man selbst. Zumindest heute werde ich es ein wenig krachen lassen, und habe mir ein Brötchen mit Lachs zur Arbeit mitgenommen. Trotzdem würde ich mir für ein Stück Schokolade den rechten Arm abhacken, wenn ich danach nicht wieder 2 kg mehr wiegen würde.

Das ist auch so eine Lüge. Man hungert sich ein paar Kilo runter, ißt einige Tage echt vorsichtig. Und dann trinkt man mit den Jungs ein Bier, und am nächsten Tag vielleicht noch nicht, aber am übernächsten, bekommt man die Quittung: gleich 2 kg mehr auf der Waage. Wie soll das werden? Ich möchte doch nicht mein restliches Leben mit Diät verbringen und jeden Tag Punkte zählen. Wie habe ich das früher gemacht?

Und jetzt kommen die ganzen Freunde langsam mutig aus der Ecke, und sagen mir dass ich Sport machen soll, damit es weiter geht mit der Gewichtsreduktion. Weißte die, die mit der Chipstüte aufm Bauch Netflix gucken und seit Jahren Übergewicht haben. Die noch nie ne Diät gemacht haben, und sagen: ich fühl mich hübsch. Und wer mich nicht mag, der soll weg gucken.

Langsam bekomme ich das Gefühl, dass Diät nicht die Lösung ist. Vielleicht sollte ich eher eine Psychologen aufsuchen, der mein Hirn repariert. Vielleicht. Wahrscheinlich. Ach, ich weiß doch auch nicht. Ich hab Hunger. Ich kann nicht denken….

2 Kommentare zu „Hoch die Hände, Wochenende!

  1. Hi Bohne. Das leidige Thema Abnehmen beschäftigt mich auch schon immer. Die WordPress-abnehm-Community fand ich persönlich sehr hilfreich. Deshalb biete ich mich mal an, um dich zu unterstützen!
    Dafür geb ich dir ungefragt ein paar Sätze mit:
    1) du brauchst keinen Sport machen um abzunehmen. WW müsste ausreichen. Allerdings hilft Sport. Man kann durch ihn entweder mehr essen oder nimmt „schneller“ ab. „Nebeneffekt“: du wirst fitter und fühlst dich besser UND mehr Muskeln verbrennen mehr Fett (auch im Ruhezustand) (deshalb nehmen Männer oft schneller ab. Die haben im Normalfall mehr Muskeln als Frauen.)
    2) Häng dich nicht an den Gewichttagesschwankungen auf. Die sind super nervig, ich weiß. Die sagen aber absolut nichts aus. Der Trend ist viel wichtiger. Du weißt ja, wenn du dein Tagesziel an Punkten nicht überschritten hast, dass du nicht zunehmen kannst. Es ist unmöglich! Du musst also abnehmen. 2 Kg mehr am nächsten Tag sind also Wassereinlagerungen (wegen Periode/Hormonschwankung, Sport, zu viel Salz, nicht auf Klo gewesen, zu wenig getrunken… ect…).
    3) Gewicht halten ist einfacher als abnehmen, also wirst du auch nicht ewig Diät halten müssen. Auch gut zu wissen, oder?
    4) Sei freundlich zu dir! Gelüste sind total normal. Und zum Sport aufraffen ist immer schwer. Sei also gut zu dir und stolz, dass du das immer wieder packst, dich zu bewegen oder eben mal nicht der Schoki nachzugeben.

    Du bist doch auf dem allerbesten Weg dein Ziel zu erreichen. Leicht ist es nicht, aber du kannst es schaffen!
    Ich schwing die PomPoms für dich!

    Viele Grüße, Katinka 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s